Aktuelles,  Bochum,  Veranstaltungen

[28.Juli – Bochum] Offenes Treffen gegen Krise, Rassismus und Kapitalismus

Offenes Treffen gegen Krise, Rassismus und Kapital
 
Es ist kein Geheimnis mehr, dass wir ungebremst auf die nächste massive Weltwirtschaftskrise zurasen und es niemanden gibt, der diese Bremse zieht. 
Während Konzerne mit Staatsgeldern vollgepumpt werden und weiter schamlos Dividenden auszahlen, werden wir durch Kurzarbeit, Stellenabbau und Privatisierung weiter ausgepresst, um Gewinne für Kapitalist*innen, wie Porsche, Sixt oder Henkel zu erwirtschaften. 
Das System rast von Krise zu Krise und hält sich durch die Bewusstlosigkeit der Beteiligten am Leben. Das System nutzt Ausgrenzungstaktiken wie Rassismus, Sexismus und Homophobie, um eine Organisierung der Betroffenen zu verhindern und teilt uns in nützlich und unnütz ein. 
Jedoch entbrennen punktuell und immer wieder Kämpfe um eine bessere Welt. So kämpfen die Menschen gemeinsam gegen den institutionellen Rassismus und Polizeigewalt, für bessere Arbeitsbedingungen durch Streiks und Arbeitskämpfe und gegen die Sparpolitik in Griechenland, Chile, dem Libanon oder in Italien. Es gilt diese Kämpfe zu verbinden und Perspektiven jenseits von Krise, Rassismus und Kapital zu entwickeln.
Daher laden wir zu einem offenen Treffen ein, um über Aktionen gegen Krise, Rassismus und Kapitalismus zu sprechen und um diese zu planen und durchzuführen. Wir wollen eine Möglichkeit der Vernetzung bieten, um bestehende Bewegungen zu verbinden und um in die Diskussion zu treten.
Nur gemeinsam und solidarisch können wir etwas bewirken.
 
 
Bist du Student*in und hast deinen Job verloren? Willst du bessere Arbeitsbedingungen haben und nicht nur beklatscht werden, weil du systemrelevant bist oder findest du, dass die Abschottungspolitik ein Verbrechen ist? 
 
Lass uns gemeinsam am 28. Juli um 18 Uhr im Neuland (Rottstr. 15 in Bochum) diskutieren und planen, wie wir uns gegen diese Ungerechtigkeiten zur Wehr setzen können. Jede*r kann sich kreativ einbringen und Ideen, Wünsche oder einfach nur Diskussionsbeiträge äußern. 
 
Für Verpflegung ist den Abend über gesorgt.